IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

Werben in den Gelben Seiten ohne Facharzttitel geht

Köln/Oldenburg Ärzte dürfen auch ohne Facharzttitel für sich in den Gelben Seiten werben.

Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichtes Köln hervor (Az.: 6 U 20/08), auf das die Rechtsanwaltskammer Oldenburg hinweist.

In dem Fall ging es um einen Kieferchirurgen, der auch Schönheitsoperationen vornahm und in den Gelben Seiten unter der Rubrik «Plastische Chirurgie» für sich geworben hatte. Ein Wettbewerbsverein klagte gegen den Mediziner. In der Begründung hieß es, dem Verbraucher werde durch den Eintrag fälschlicherweise vermittelt, es handele sich um einen Facharzt für plastische Chirurgie. Die Richter stimmten diesem Argument allerdings nicht zu.

Nach Ansicht des Gerichts erwarten Verbraucher nicht, dass unter den Ärzte-Rubriken in den Gelben Seiten nur entsprechende Fachärzte eingetragen sind. Wer als Verbraucher die Rubrik «mit einer gewissen Aufmerksamkeit» durchgeht, werde schnell merken, dass dort Ärzte mit und ohne Facharzttitel annoncieren.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon