IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Auch Stauden brauchen Frostschutz

Bonn Stauden sind eigentlich winterhart, benötigen aber trotzdem Frostschutz.

Vor allem neu gepflanzten Exemplaren erleichtert das das Anwachsen, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn.

Besonders problematisch für die Pflanzen ist langanhaltender Frost ohne Schnee, aber mit kaltem Wind und Sonnenschein. Als Deckmaterial für wintergrüne Stauden eignet sich Fichtenreisig, für alle anderen Stauden Laub oder Stroh. Fichtenzweige haben den Vorteil, dass die Nadeln im Frühjahr abfallen und die Stauden sich langsam an mehr Licht und Luft gewöhnen können.

Gräser schützen sich selbst, wenn der Hobbygärtner das Laub zusammenbindet. Nicht geeignet sind laut den Experten Plastikfolien, da sie keinen Schutz vor Frost bieten. Besonders frostgefährdet seien Steingärten und Trockenmauern in Südlagen, die ständigen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon