IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Geld & Recht       » News       » Steuer-Tipps

Finanzkrise stimmt Mehrheit der Deutschen pessimistisch

Leipzig Die Mehrheit der Deutschen bezweifelt einer Umfrage zufolge, dass die Bundesrepublik die Auswirkungen der Finanzkrise überstanden hat.

Zwei Drittel (65 Prozent) sehen Deutschland vielmehr erst am Anfang einer schweren Wirtschaftskrise und befürchten, dass es noch schlimmer wird.

Im Osten ist der Anteil der Besorgten mit 77 Prozent noch größer als im Westen mit 63 Prozent, wie aus der Umfrage des Leipziger Instituts für Marktforschung im Auftrag der «Leipziger Volkszeitung» hervorgeht. 1001 repräsentativ ausgewählte Erwachsene wurden interviewt.

Laut der Studie haben die Banken in der Bevölkerung rapide an Vertrauen eingebüßt. Hatten im April bei einer gleichlautenden Umfrage mit 53 Prozent noch mehr als die Hälfte der Deutschen Vertrauen zu den Geld- und Kreditinstituten, so sind es jetzt nur noch 39 Prozent. Noch größer ist jedoch der Ansehensverlust der Deutschen Bahn AG. Nur noch 20 Prozent (April: 49) vertrauen dem von ICE-Ausfällen und einer Debatte um Bonuszahlungen gebeutelten Unternehmen.

Das meiste Vertrauen haben die Bürger nach wie vor zur Polizei (83 Prozent), zur Bundeswehr (67 Prozent) und zur Justiz (62 Prozent). Die Bundesregierung und politische Parteien haben durch ihr Handeln in der Finanzkrise dazugewonnen. So stieg das Ansehen der Regierung von 38 auf 49 Prozent und das der Parteien von 22 auf 32 Prozent.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon