IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Experten: Sport in Krebsbehandlung integrieren

Bonn/München Sport sollte nach Ansicht von Experten ein fester Bestandteil in Krebsbehandlungen sein.

Sport wirke nicht nur vorbeugend gegen Krebs, sondern verbessere nachweislich auch die Heilungschancen der Erkrankung, so die Deutsche Krebshilfe in Bonn.

Bei Brustkrebs etwa empfehle sich sich körperliche Aktivität schon in der akuten Behandlungsphase. Das reduziere die Nebenwirkungen, sagt Prof. Marion Kiechle, Direktorin der Frauenklinik am Klinikum rechts der Isar in München. Übelkeit, Erbrechen und chronische Müdigkeit nähmen ab, wenn sich eine Patientin regelmäßig moderat sportlich betätige.

Der Patient könne durch Sport aktiv etwas für seine Genesung tun, sagt auch Prof. Michael Schoenberg, Chefarzt der chirurgischen Abteilung am Rotkreuzklinikum München. Der Betroffene rege seinen Kreislauf an, bekomme ein positives Körpergefühl und verbessere so die eigene Prognose. Schoenberg ist Mitveranstalter des Symposiums «Sport und Krebs» (20. bis 21. November) in der bayerischen Landeshauptstadt, auf den die Krebshilfe hinweist.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon