IVWPixel Zählpixel

Benefizessen in Braunweiler: Pastor Martin Ibeh dankt Bürgern für die Unterstützung seiner Hilfsprojekte

Braunweiler Für die Spenden vieler Bürger dankte der katholische Spabrücker Pastor Dr. Martin Ibeh (3. von links) beim Benefizessen der Braunweilerer um Hedwig Schäfer im Heegwaldhaus. Der Erlös kommt dem Verein für Entwicklungshilfeprogramme in Nigeria, „Beginn“, zugute. Beim Tafelspitz mit Meerrettichsoße und an der großen Kuchentafel ließen es sich den ganzen Tag über etliche Braunweilerer gut gehen. Die Helfer hatten alle Hände voll zu tun. Ibeh informierte über die Erfolge seines in Spabrücken angesiedelten und in ganz Deutschland tätigen Vereins, Bildung, Erziehung und Gesundheit in Nanka (früher: Biafra) voranzubringen.

Bereits 86 Patenschaften wurden vermittelt. Der Kindergarten St. Anthony braucht neue Spielgeräte und will Kleinkinder aus bedürftigen Familien sowie Halb- und Vollwaisen besser betreuen. Für die Grundschule wurden neue Möbel, Hefte und Bücher gekauft. Nun muss ein Schulhaus gebaut werden, denn die Hälfte der 429 Schüler werden im Freien unterrichtet. In der Leprastation stellt „Beginn“ die Versorgung mit Medikamenten sicher, beschafft Gehhilfen und Rollstühle. Damit die Kranken keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen müssen, wurde ein Bus gekauft. Nun steht die Gebäudesanierung an.

Weitere Informationen bei Pastor Ibeh, Telefonnummer 06706/913 931; E-Mail: info@beginn-ev.de; im Internet: www.beginn-ev.de. (up)

Mi, 26. Nov. 2008, 17:24 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet