IVWPixel Zählpixel

Nur 16 Arbeitslose mehr im November

Kreis Ahrweiler 2589 Männer und Frauen aus dem Landkreis Ahrweiler sind zum Monatsende bei der Agentur für Arbeit Mayen arbeitslos gemeldet. Das sind 16 Personen mehr als Ende Oktober.

„Die Zahl der Arbeitslosen ist zwar im November leicht angestiegen, doch das spielt sich in einem Rahmen ab, der für diese Jahreszeit üblich ist“, erklärt Günter Thull, Leiter der Agentur für Arbeit Mayen.

„Bislang schlagen Finanz- und Wirtschaftskrise jedenfalls noch nicht auf den heimischen Arbeitsmarkt durch.“ Die Arbeitslosenquote steigt von 4,0 auf 4,1 Prozent an und liegt noch immer deutlich unter dem Landeschnitt von 5,2 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Quote im Ahrkreis sogar um 0,7 Prozentpunkte. 1420 (54,8 Prozent) der derzeit Arbeitslosen sind Hartz IV-Bezieher.

Während die Arbeitslosigkeit bei den Frauen sogar um 23 auf nun 1209 zurück ging, stieg sie bei den Männern um 39 auf nun 1380 an. Die Männer stellen damit derzeit 53,3 Prozent der Arbeitslosen im Kreis, die Frauen 46,7 Prozent. Verglichen mit dem Vorjahr sank der Wert bei den Männern um 215, bei den Frauen um 289. Jeweils zwei Personen mehr zählen die Statistiker hingegen bei den jüngeren und den älteren Arbeitslosen. Demnach sind Ende November 290 Arbeitslose im Landkreis unter 25 Jahren alt und 716 sind 50 Jahre oder älter. Im November 2007 waren es noch 302 Jüngere und 749 Ältere, die keine Arbeit hatten.

Zum Monatsende registrierte die Arbeitsverwaltung für den Landkreis 242 offene Stellen.

Do, 27. Nov. 2008, 14:37 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet