IVWPixel Zählpixel

Kaltenholzhausen: Wohngebiet soll um zehn Einfamilienhäuser wachsen

Kaltenholzhausen Die Weichen für die Erweiterung des Neubaugebiets „Netzgraben“ hat der Gemeinderat in Kaltenholzhausen gestellt.

Der Entwurf für den Bebauungsplan wurde gebilligt und kann nun in eine feste Form gebracht werden. Das vorgesehene Areal bietet Platz für zehn weitere Einfamilienhäuser und stellt eine Abrundung der Ortsentwicklung in Richtung Hahnstätten dar.

Für die jungen Leute in der Ortschaft steht demnächst eine einschneidende Verbesserung bevor. Im Keller des Dorfgemeinschaftshauses können sie bald ihr Domizil beziehen. Die Bauarbeiten dort sind in absehbarer Zeit beendet. Die Ratsmitglieder verabschiedeten jetzt schon einmal die Satzung für die Nutzung des Treffpunkts. Der Nachwuchs zwischen 10 und 16 Jahren kann in dem Raum künftig täglich zwischen 14 und 23 Uhr, nach Altersgruppen aufgeteilt, seine Freizeit verbringen.

Mehr zu beiden Themen steht in der Donnerstagausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung.

Mi, 26. Nov. 2008, 15:16 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet