IVWPixel Zählpixel

Diezer Wunschbaum hilft Menschen in Not

Diez - „Türen öffnen“ so ist auch in diesem Jahr der Diezer Adventskalender überschrieben, der bis zum 14. Dezember an interessante Orte in der Stadt führt, um für eine halbe Stunde etwas Adventsstimmung auch außerhalb der Kirchen zu verbreiten. Die Aktion des evangelischen Dekanates Diez, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet, wartet diesmal mit einem Wunschbaum auf.

Er wird zu den Stationen, die unter dem Schein des Herrnhuter Sterns jeden Tag um 17.17 Uhr angesteuert werden, mitgenommen. An ihm sind Wünsche mit einem Wert von jeweils maximal 20 Euro befestigt, die über das Diakonische Werk von Diezer Bürgern geäußert wurden, die auf staatliche Hilfe für ihren Lebensunterhalt angewiesen sind.

Besucher der Adventskalender-Orte können sich einen Wunschstern von dem Baum abmachen, das entsprechende Geschenk kaufen und dann entweder in einem der beiden evangelischen Diezer Pfarrbüros am Schloßberg (Stiftskirchengemeinde) oder in der Mittelstraße (Jakobusgemeinde Diez-Freiendiez) sowie in der Kleiderkammer des Diakonischen Werkes in der Wilhelmstraße abgeben.

Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung.

Di, 25. Nov. 2008, 16:10 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet