IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Lifestyle

Der Winter bringt Make-up in Schoko- und Kaffeetönen

Hamburg Die Blätter verfärben sich zu Braun- und Rottönen - ein Zeichen, dass die kalte Jahreszeit begonnen hat.

Nach und nach kommen immer mehr dicke Mäntel zum Vorschein, in die sich Männer und Frauen - oft mit einem heißen Kakao oder Cappuccino in der Hand - hüllen.

Die leckeren Brauntöne der Getränke sind im kommenden Winter aber nicht nur in den Pappbechern zu sehen, sondern auch auf den Gesichtern der Passantinnen. Denn in der nächsten Saison wird das Make-up bei vielen Herstellern schokoladig.

So heißt die Herbstkollektion bei Maybelline Jade zum Beispiel «chocolate shimmer»: Die Lidschatten in Hell- und Dunklelbraun sollen nach Angaben des Herstellers am Auge wie Schokolade auf der Zunge verschmelzen und so für ein natürliches Augen-Make-up sorgen. Das Ganze wird abgerundet durch einen braunen Lidstrich. Die Lippen bestechen dagegen durch fruchtige Töne wie Pfirsich. Braun wird es erst wieder an Wangen und Fingernägeln. Dort kommt braun-roter Blush und Nagellack in cremigen Pastelltönen zum Einsatz.

Braunes Augen-Make-up muss aber nicht zwangsläufig dezent sein. Kombiniert mit knalligen Farben wirkt es glamourös: «Braun mit Violett ist eine ganz moderne Kombination», sagt Beatrix Isabel Lied, Visagistin aus Hamburg. Auch kräftiges Blau kann - in Maßen aufgetragen - mit Braun gut aussehen. Das Zusammenspiel von Braun und Gold ist ebenso erlaubt, vor allem am Abend.

Denn für das Tages-Make-up empfiehlt Lied matte Brauntöne: «Sie wirken klassisch warm.» Braune Nuancen mit goldenem oder bronzenem Schimmer, wie sie beim Modellierungspuder in Lieds Make-up-Linie «Beauty is life» in den Farben Goldsand und Kastanien vorkommen, wirken elegant. Sie eignen sich daher gut zum Ausgehen. Das Braunthema sollte sich an den Lippen allerdings nicht wiederholen, rät Lied. Zum braunen Augen-Make-up passe besser ein Lippenstift in Rosé.

Visagist Olaf Zieseniss , der den mobilen Kosmetik-Service «Beauty at home» in Frankfurt betreibt, sieht das ähnlich: «Entweder Augen oder Lippen.» Bei braunem Augen-Make-up rät er zu Lippenstiften in Rosenholz oder einfachem Gloss.

Fällt die schokoladige Entscheidung auf den Mund, gibt es genügend Auswahl: Sans Soucis bietet zum Beispiel Lippen- und Konturstifte sowie Gloss mit leckeren Bezeichnungen wie «Mocca», «Chocolate Kiss» und «Creamy Caramel» an. An das Auge kommt Lidschatten in «Coffee Bean» oder «Shiny Nougat».

Der Farbtrend für den kommenden Herbst und Winter ist nach Meinung der Experten allerdings nicht neu. Denn Make-up in Brauntönen gab es auch schon früher. Hinzugekommen seien aber die Schokoladen- und Kaffee-Bezeichnungen der Lippenstifte und Lidschatten, erklärt Antje Brüne vom Kosmetikverband VKE in Berlin. «Das ist auch für die Kunden einfacher, da sie sich unter der jeweiligen Farbe etwas vorstellen können.» Grundsätzlich gebe es Braun in den Herbstkollektionen fast aller Hersteller. Die Farbe sei schließlich eine der klassischen Lidschattentöne.

Estée Lauder geht sogar noch einen Schritt weiter und bezeichnet nicht nur einzelne Lidschatten, sondern eine ganze Make-up-Linie nach dem neuen Schokoladentrend: In der Kollektion «Chocolate Decadence» erstrahlen die Wangenknochen in gold-schimmerndem Crème-Puder in Karamell-Farben. Die Augen wiederum tauchen ein in Schoko- und Karamelltöne, wobei zunächst hellbrauner Lidschatten flächig bis zum Brauenbogen aufgetragen wird. Das bewegliche Lid bekommt anschließend eine Schattierung mit dunkleren Schokotönen.

Die Marke Lancôme setzt ebenfalls auf Brauntöne. Das Glanzstück ihrer Kollektion für den Herbst/Winter 2008 ist eine Make-up-Palette in Form einer goldenen Lotusblüte. Darin verbergen sich zwei Lidschatten und zwei Lippenfarben - wahlweise in Rosé-, Grau- und Rottönen oder in kräftigen Beige- und Braun-Nuancen. Dabei es kann sich lohnen, den Brauntönen den Vorzug geben. Denn die haben laut Zieseniss den Vorteil, dass sie das Aussehen ihrer Trägerin unterstreichen, ohne dass diese angemalt aussieht. Nicht nur Latinas können das Schoko-Make-up tragen Da die Brauntöne vielseitig kombinierbar und in verschiedenen Nuancen erhältlich sind, stehen sie vielen Typen. Sie sind daher nicht nur für Frauen mit braunen oder schwarzen Haaren und dunklem Teint geeignet: «Besonders die Karamelltöne passen auch gut zu blonden Frauen», sagt Olaf Zieseniss, Visagist aus Frankfurt/Main. Von Ragah Kamel, dpa

dpa-infocom