IVWPixel Zählpixel

Devisen: Euro bleibt im späten Handel unter 1,29 Dollar

NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch im späten Handel unter 1,29 Dollar geblieben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2890 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag noch auf 1,2935 (Dienstag: 1,2811) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete 0,7731 (0,7806) Euro.

Schwache Konjunkturdaten aus den USA konnten den Dollar nicht schwächen. Die Sorgen über eine tiefe Rezession habe die Anleger den Greenback als "sicheren Hafen" ansehen lassen, hieß es am Markt.

Mi, 26. Nov. 2008, 20:56 © Rhein-Zeitung & dpa-infocom
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet