IVWPixel Zählpixel

Classen bleibt hart: Rund 100 müssen gehen

Kaisersesch Keine schöne Adventszeit für viele Beschäftigte der Firma Classen-Akzenta in Kaisersesch: An der im Oktober angekündigten Entlassung von rund 100 Arbeitnehmern hält der Herstellen von Paneelen und Laminatböden fest. Große Teile der Produktion sind bereits ins brandenburgische Classen-Werk in Baruth verlegt.

Die Verhandlungen um einen Sozialplan haben begonnen. Wichtigstes Ziel des Betriebsrates dabei ist die Gründung einer Transfergesellschaft, in der die entlassenen Mitarbeiter für andere Tätigkeiten qualifiziert werden sollen. SPD-Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Heike Raab, Landrat Manfred Schnur und VG-Bürgermeister Ewald Mattes haben dafür ihre Unterstützung versprochen.

Lesen Sie mehr dazu in der Freitagausgabe der Cochemer Rhein-Zeitung.

Do, 27. Nov. 2008, 17:10 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet