IVWPixel Zählpixel

Nastättener Rat wünscht sechszügige IGS

Nastätten Entschieden gegen eine vierzügige Integrierte Gesamtschule (IGS) mit 120 Plätzen spricht sich der Verbandsgemeinderat Nastätten aus. Durch Losverfahren würde nämlich dann ermittelt, wer diese Schule besuchen darf, die 2009/2010 ihren Betrieb aufnimmt.

Dort können die Berufsreife wie auch alle qualifizierten Abschlüsse der Sekundarstufe I und der Sekundarstufe II bis hin zum Abitur erworben werden. Das Gremium wünscht vielmehr in der Eingangsstufe eine Sechszügigkeit mit 180 Plätzen.

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung.

Fr, 28. Nov. 2008, 14:24 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet