IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Vermieter darf Wohnung nicht dauernd besichtigen

Hamburg/Berlin Ein Vermieter muss seinen Besuch beim Mieter vorher ankündigen - und ohne dessen Wissen darf er die Wohnung nicht betreten.

Außerdem darf der Vermieter bei den Mietern nicht allzu oft auf eine Besichtigung drängen.

Nach einem Urteil des Amtsgerichts Hamburg können drei Besuche kurz nacheinander bereits zu viel sein (Az.: 49 C 513/05). In dem Fall, auf den die Landesbausparkassen in Berlin hinweisen, hatte ein Eigentümer zweimal seine vermietete Wohnung besichtigt, beim zweiten Mal in Begleitung eines Architekten.

Kurz darauf wollte er die Wohnung erneut in Augenschein nehmen - er müsse nun den Fußboden kontrollieren. Die Richter entschieden, ein Eigentümer müsse schonend mit seinem Recht auf Besichtigung umgehen. Er müsse den Besuch rechtzeitig ankündigen und Gründe dafür nennen. Lägen mehrere Anlässe vor, müssten die Termine gebündelt werden, heißt es. Hier sei der dritte Besuchswunsch eindeutig zu viel gewesen. Es gelte das Grundrecht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung, dieses sei zu würdigen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon