IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Barbara-Zweige jetzt ins Haus holen

Bonn Zweige aus dem eigenen Garten können in diesem Jahr kaum als sogenannte Barbara-Zweige rund um Weihnachten zum Blühen gebracht werden. Dafür war es im vergangenen Herbst zu warm.

Barbara-Zweige benötigen für ihre vorzeitige Blüte über mehrere Wochen Temperaturen von zwei bis vier Grad, heißt es bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn. Es könne aber auf gekaufte Exemplare zurückgegriffen werden, die einige Zeit in Kühlhäusern gelagert wurden.

Gut geeignet für die Treiberei im Wohnzimmer seien Zier- und Süßkirschen, aber auch Forsythien. Damit sich die Blüten pünktlich zu Weihnachten entfalten, müssen die Zweige Anfang Dezember ins Haus geholt werden. Die Zweige sollten langsam angetrieben werden. Sie dürfen nicht sofort in ein warmes Zimmer, sondern müssen zunächst einige Tage in einem kühleren Raum bleiben. Sobald die Knospen zu schwellen beginnen, können die Zweige dann in den Wohnraum umziehen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon