IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

Mehr Studienanfänger - Zuwächse auch im Osten

Berlin Die Zahl der Studienanfänger ist nach Meldungen aus mehreren Bundesländern zum Wintersemester 2008/2009 wegen der extrem starken Abiturienten-Jahrgänge erneut gestiegen.

Wie die Wochenzeitung «Die Zeit» berichtet, hätten zum aktuellen Semester bundesweit 334 000 junge Menschen erstmals ein Studium aufgenommen - gut sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Damit seien zum ersten Mal seit fünf Jahren an deutschen Hochschulen voraussichtlich wieder mehr als zwei Millionen Studierende eingeschrieben.

In den vergangenen Jahren waren die Anfängerzahlen an den Hochschulen weit hinter den Erwartungen der Kultusministerkonferenz (KMK) zurückgeblieben. In der aktuellen - noch unveröffentlichten - KMK-Studienanfänger-Prognose wird für dieses Jahr ein Anstieg um insgesamt sechs Prozent vorausgesagt. Hintergrund bilden Meldungen über eine insgesamt eher rückläufige Studienneigung bei den jungen Menschen. 2007 gab es im Vergleich zu 2003 bundesweit zwar 17 Prozent mehr Abiturienten, gleichzeitig aber fünf Prozent weniger Studienanfänger.

Die «Zeit» beruft sich auf Abfragen in statistischen Landesämtern. Danach sei in vielen Bundesländern das Wachstum zum aktuellen Wintersemester bei den Anfängerzahlen zweistellig. Besonders zugelegt haben etwa das Saarland (plus 18 Prozent), Hessen (plus 17 Prozent) und Hamburg (plus 10 Prozent). Auffällig sei, dass Länder mit Studiengebühren ebenso starke Zuwächse verzeichneten wie der Rest der Republik. Sogar einige Ost-Länder, die unter dem demografischen Wandel litten, meldeten steigende Erstsemester-Zahlen. Dazu gehören Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Das Wissenschaftsministerium in Nordrhein-Westfalen meldete einen Anfänger-Rekordzuwachs bei den Studiengängen Maschinenbau und Verfahrenstechnik von über 20 Prozent zum laufenden Wintersemester. In Niedersachsen verzeichnen die Hochschulen nach Angaben von Wissenschaftsminister Lutz Stratmann (CDU) in diesem Jahr gegenüber 2007 insgesamt einen Anfängerzuwachs von 2,5 Prozent. Erfreulich sei, dass die Fachhochschulen dabei 15 Prozent zulegen konnten.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon