IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

Studie: Bücher sind die meistgekauften Lernhilfen

Frankfurt/Main Bei Lernhilfen greifen die Deutschen am häufigsten zum Buch.

Das geht aus einer repräsentativen Studie des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels hervor, für die die Gesellschaft für Konsumforschung in Nürnberg rund 10 000 Konsumenten befragt hatte.

«Ob für Schule, Beruf oder Freizeit , mehr als 70 Prozent der Lernmediennutzer kaufen eher Bücher als Software, Karteikästen oder Hörbücher», teilte der Börsenverein in Frankfurt die Ergebnisse der Studie mit. Mehr als jeder Fünfte wolle künftig mehr Geld für Bücher zur Weiterbildung ausgeben. «Bei allen anderen Lernmedien ist Zurückhaltung spürbar», heißt es in der Mitteilung des Börsenvereins.

Fast jeder fünfte Befragte hat der Studie zufolge in den vergangenen zwölf Monaten Lernmedien für sich oder seine Kinder gekauft. «Das Buch dominiert dabei sowohl in der Erwachsenenbildung als auch im Bildungsangebot für Kinder.» Nur etwa ein Drittel der Lernhilfennutzer habe Software gekauft. Kostenpflichtige Internetangebote wurden von etwa neun Prozent genutzt.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon