IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Aufräumen im Windows-XP-Bootmenü

Meerbusch Gestandene Profis installieren gleich mehrere Betriebssysteme auf ihrem Rechner.

Das ist problemlos möglich: Wer mag, kann zum Beispiel gleichzeitig Windows XP und Linux auf seinem Rechner installieren.

Auch mehrere verschiedene Windows-Versionen sind gleichzeitig möglich. In solchen Fällen erscheint beim Start des Rechners dann ein spezielles Auswahlmenü, über das sich das gewünschte Betriebssystem starten lässt. Allerdings bleibt das Bootmenü leider auch dann erhalten, wenn das zweite Betriebssystem gelöscht wurde und nur noch Windows XP installiert ist. Will man gleich ohne Auswahlmenü durchstarten, muss der überflüssige Eintrag aus dem Bootmenü entfernt werden.

Das lässt sich mit dem versteckten Systemkonfigurationsprogramm von Windows XP erledigen. Das lässt sich über die Tastenkombination [Windows]+[R] und den Befehl «msconfig» starten. Um überflüssige Einträge längst gelöschter Windows-Installation zu entfernen, genügt im Register «BOOT.INI» ein Klick auf «Alle Startpfade überprüfen». Nun noch ein Klick auf OK und ein Neustart und das störende Startmenü ist endlich verschwunden.

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon