IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Tiere       » News         » Tipps zur Tierhaltung

Jetzt schon Nistkästen für Vögel aufhängen

Hamburg Nistkästen für Spatzen und andere heimische Vögel können schon jetzt aufgehängt werden.

Die Tiere werden die Behausungen dann zwar zunächst nur zum Schlafen nutzen, erläutert die Deutsche Wildtier Stiftung in Hamburg.

Doch auch das führe dazu, dass sie sich frühzeitig an das neue Zuhause für die Brutzeit im Frühjahr gewöhnen können. Die Kästen spielen für heimische Vögel eine zunehmende Rolle. Denn die Tiere finden, etwa an Hausfassaden, immer weniger natürliche Nistmöglichkeiten, erläutert die Stiftung. Der ideale Platz für einen Nistkasten liege in mindestens 2,50 Metern Höhe und ist vor Wind und Regen geschützt. Das Einflugloch zeigt am besten nach Osten oder Südosten, südwestliche Ausrichtung ist ebenfalls in Ordnung.

Nach Norden oder Westen sollte es dagegen nicht zeigen, sonst wird es im Kasten zu kalt und zu feucht. Das kann im Frühjahr der Brut gefährlich werden. In wenigen Metern Entfernung vom Kasten sollten Büsche oder Bäume stehen, in denen sich die Vögel aufhalten können. Soll der Kasten selbst an einem Baum hängen, gehört er gegen Attacken von Katzen abgesichert - zum Beispiel mit Hilfe einer Plastikmanschette um den Baustamm.

Deutsche Wildtier Stiftung: www.deutschewildtierstiftung.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon