IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt

Neue Flüchtlingswelle im Ostkongo

Nairobi/Goma - Nach erneuten Kämpfen zwischen Truppen des Rebellengenerals Laurent Nkunda und regierungstreuen Milizen sind im Osten des Kongo seit Mittwoch erneut tausende Menschen auf der Flucht.

Der britische Rundfunksender BBC berichtete am Donnerstag, allein am Mittwoch seien etwa 5000 Menschen ins benachbarte Uganda geflohen. «Sie schleppen alles mit sich, was sie tragen können - Matratzen, Töpfe, Kleidung», sagte ein Augenzeuge, der die Ankunft des Flüchtlingsstroms beobachtete.

Nach UN-Schätzungen sind seit Ende August etwa 15 000 Kongolesen nach Uganda geflohen. Die Zahl der Flüchtlinge rund um die Provinzhauptstadt Goma in der Konfliktregion Nord Kivu wird auf 250 000 Menschen geschätzt. Angesichts der angespannten Sicherheitslage können Hilfsorganisationen tausende Flüchtlinge nicht erreichen. Zudem befürchten Helfer, dass in den oft völlig überfüllten Lagern Epidemien ausbrechen können.

dpa-infocom