IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 

Und plötzlich ist wieder Silvester - Ausblick auf die Partyszene in Koblenz

Koblenz Alle Jahre wieder: Man stimmt sich besinnlich aufs Weihnachtsfest ein, trinkt den einen oder anderen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, kauft Christbaum und Geschenke, feiert Heiligabend, trifft die Familie - und schon ist Silvester. Und damit stellt sich die Frage: Was tun am letzten "Feiertag" des Jahres?

"Szene M" gibt heute schon einen vorläufigen Überblick für den 31. Dezember.

Was darf"s sein zum Jahresausklang? Ein wenig Kultur? Eine ausgelassene Party? Livemusik? Oder DJ-Kunst? "Szene M"- Land bietet auch zur letzten Party 2008 eine ganze Menge Auswahl. Hier ein vorläufiger Überblick über Silvester-Veranstaltungen in Stadt und Region:

● Die wohl größte Silvesterparty steigt unter freiem Himmel auf dem Plan in der Koblenzer Altstadt, organisiert von der Koblenz-Touristik, dem Café Hahn und der Altstädter Brunnengemeinschaft. Diesmal sorgen nicht nur die schon traditionell aufspielenden Bobbin" Baboons für Stimmung, sondern auch die Rockabilly-Band Hot Brakers. Um 20 Uhr geht es los. Schon jetzt sei auf die Nachtbusse hingewiesen, die von 1 bis 4 Uhr die Nachtschwärmer sicher heimbringen.

● Ins neue Jahr mit der Musik von Queen: Das gibt es im Café Hahn, wo die Band The Queen Kings an Silvester ab 21 Uhr spielt, verstärkt von der Opernsängerin Yvonne Fiedler. Im Anschluss sorgt DJ Tom dafür, dass das neue Jahr gut beginnt. Wer dabei sein will, sollte sich rasch um Karten kümmern. Infos online unter www.cafehahn.de.

● Ein Klub, zwei Tanzflächen, drei DJs: Das ist die Marschroute im Circus Maximus, wo die Macher der "Back to the 80s"-Party mit der "No Limit!"-90er-Party gemeinsame Sache machen. Die DJs Trick, Track und Overdrive verwandeln den gesamten Klub inklusive Restaurant in einen Tanzschuppen. Eintritt: 6 Euro.

● Ein musikalisches Feuerwerk vor dem Feuerwerk bietet das Koblenzer Stadttheater. Denn dort läuft um 19.30 Uhr passenderweise die Komödie "Das Feuerwerk" von Paul Burkhard. Auch hier gilt: Schnell Karten sichern! Infos unter Tel. 0261/129 28 40.

● Mit einer Komödie wird auch im Konradhaus in Ehrenbreitstein das alte Jahr verabschiedet. Im kleinen Theater läuft um 15, 18 und 21 Uhr das Stück "Nicht ohne meinen Doktor". Infos und Karten: Tel. 0261/973 05 51.

● Eine stilvolle und einzigartige Showeinlage ist nur einer der Programmpunkte bei der Silvesterparty im Agostea im Koblenzer Schängel-Center. Ab 20 Uhr kann bei der großen Gala getanzt und gefeiert werden, zumal es Sekt und Champagner zum halben Preis gibt. Ein Büfett und ein Katerfrühstück an Neujahr sorgen dafür, dass die Feierwilligen nicht abbauen.

● Kontrastprogramm: In der Druckluftkammer an der Alten Burg laufen die Musikstile Electro, EBM, Industrial und Synthiepop. DJ Mortar legt bei der "Silver Sphere"-Party an Silvester auf.

● Electro unter anderem von DJ Jerome sorgt für gute Laune im S 38 in der Schlossstraße, wo der "Silvester Bang" um 23 Uhr beginnt. Er wird unterstützt von den DJs Chris Hearing und Ben Konrad.

● Ein echter Klassiker im Koblenzer Silvester-Partyleben - und die Botschaft kommt jedes Jahr aufs Neue prima an: Im Dreams ticken die Uhren anders. Die Ansage der Discobetreiber: "Wir haben keine Band, wir bieten kein Büfett, dafür gibt es bei uns eine Silvesterparty mit zivilen Preisen." Der musikalische Party-Power-Mix geht um 23 Uhr los.

● Den ersten kulturellen "Möhren-Silvesterball" im Haus im Möhren organisiert Burgspiele-Intendant Peter Nüesch in Mayen. Auf den Tisch kommt Miss Sophies Menü aus "Dinner for One". Nähere Infos unter Telefon 02651/494 942.

Mit Knalleffekt ins neue Jahr: Wie hier am Deutschen Eck wollen die Menschen im "Szene M"-Land auch in diesem Jahr an Silvester die letzte Party des Jahres feiern. Die Kulturveranstalter, Klubs und Discos rüsten sich schon für den 31. Dezember. Foto: Archiv Thomas Frey

RZO