IVWPixel Zählpixel

Leutesdorfer Haushalt weiterhin nicht ausgeglichen

Leutesdorf Leutesdorf ist reicher als gedacht. Fast 4,8 Millionen Euro ist die Gemeinde im Plus - theoretisch. Denn dieser Millionenbetrag ist das Eigenkapital, das in der Eröffnungsbilanz für das Jahr 2008 steht. Mit den Haushaltsberatungen für die Jahre 2009 und 2010 liefert die Verwaltung der Verbandsgemeinde diese Auflistung mit. „Das Eigenkapital hilft uns leider in unserem operativen Geschäft nicht weiter“, bedauerte Ortsbürgermeister Erich Schneider.

Denn auf der Haben-Seite der Gemeinde schlage lediglich die Infrastruktur, also die Straßen, stark zu Buche. Vermögen, das sich nicht wirklich zu Geld machen lässt. Auf der anderen Seite stehen zum Beispiel rund 1,7 Millionen Euro Schulden aus Kreditaufnahmen und ein unausgeglichener Haushalt. Und daran wird sich auch in den kommenden zwei Jahren nichts ändern. Das Minus im Ergebnishaushalt wird 2009 voraussichtlich 489 900 Euro betragen, 2010 wohl 485 800 Euro.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Linzer Rhein-Zeitung.

Mi, 10. Dez. 2008, 13:38 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet