IVWPixel Zählpixel

St. Katharinen bekommt keine Bürgerstiftung

St. Katharinen Um das Gemeinwesen zu kräftigen, die gemeinsame bürgerschaftliche Verantwortung zu fördern und die Kräfte in der Gemeinde zu stärken, möchte die Freie Wählergruppe St.

Katharinen eine Bürgerstiftung ins Leben rufen. Schon vor zwei Jahren hatte die FWG einen Antrag auf Errichtung einer Stiftung „Kultur-, Jugend- und Seniorenarbeit der Gemeinde St. Katharinen“ gestellt.

Damals verfolgte der Gemeinderat die Angelegenheit nicht weiter, da die Rahmenbedingungen nicht gegeben waren. „Inzwischen haben sich neue Entwicklungen ergeben: Die Gründung von Stiftungen wird vom Land Rheinland-Pfalz ausdrücklich gewünscht und unterstützt“, begründete Dr. Bernhard Rami, Fraktionsvorsitzender der FWG, nun den erneuten Antrag. Dieser fiel in der jüngsten Gemeinderatsitzung allerdings nicht auf fruchtbaren Boden.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Linzer Rhein-Zeitung.

Mi, 10. Dez. 2008, 13:29 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet