IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Verdächtige Datei mit 30 Virenscannern überprüfen

Meerbusch Ein Virenschutzprogramm sollte heutzutage zur Standardausstattung jedes PCs gehören.

Die meisten greifen auf Viren-Wächter renommierter Hersteller wie Symantec, F-Prot, G Data oder Kaspersky zurück.

Die Programm überprüfen Dateien und E-Mails mit der herstellereigenen Scan-Engine auf mögliche «Infektionen». Doch kein Virenschutzprogramm kennt alle Schädlinge. Darum verwenden manche Benutzer gerne zwei Prüfprogramme. Jetzt kann man verdächtige Dateien online von über 30 Virenscannern gleichzeitig checken lassen. Das bietet sich zum Beispiel dann an, wenn der eigene Virenwächter Alarm schlägt, man sich aber vergewissern will, ob andere Virenscanner zum selben Ergebnis kommen.

Für eine Online-Überprüfung die suspekte Datei per E-Mail oder Upload zum Antiviren-Experten «VirusTotal» unter «virustotal.com/de» übertragen. Der Service überprüft die Datei mit mehr als 30 Virenscannern, darunter AntiVir, BitDefender, eSafe, F-Prot, G Data, Kaspersky, Norman, Panda, Sophos, Symantec oder TrendMicro. Das Ergebnis kommt per E-Mail oder erscheint direkt auf der Webseite. Sollte einer der Scanner einen Virus oder Wurm entdecken, wird die infizierte Datei automatisch zur Analyse an alle Virenscanner- Hersteller geschickt. Daher sollte man vertrauliche, sensible oder persönliche Daten besser nicht online überprüfen lassen.

Analysedienst «VirusTotal» im Web: www.virustotal.com/de

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker

Eventkalender
rz lexikon