IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Währung

Devisen: Euro steigt im späten Handel kurz über 1,30 US-Dollar - Markttechnik

NEW YORK - Der Euro ist am Dienstagabend aus technischen Gründen kurz über die Marke von 1,30 US-Dollar gestiegen. Im späten Handel gab die europäische Gemeinschaftswährung aber wieder nach. Zuletzt notierte der Euro bei 1,2910 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag noch auf 1,2838 (Montag: 1,2854) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete 0,7789 (0,7780) Euro.

Laut Michael Woolfol, Währungsstratege bei der Bank of New York Mellon, haben technisch orientierte Anleger den mittelfristigen Widerstand bei etwa 1,2965 Dollar getestet und den Euro damit kurz über die psychologisch wichtige Marke von 1,30 Dollar gehievt. Dann habe der leichte Druck an den Aktienmärkten aber wieder zu Kursverlusten geführt, sagten Händler. Bei steigenden Aktienkursen hatte der Euro zuletzt tendenziell Gewinne verzeichnet. Dann nehme meist die Risikoscheu der Anleger ab, und der Dollar als typischer "sicherer Hafen" sei weniger gefragt.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Sa.
wolkig
-1·3°
So.
wolkig
0·4°
Mo.
wolkig
1·4°
Di.
bedeckt
2·4°

Eventkalender
Regioticker
rz lexikon
RZ-Mittelrhein-Marathon
klasse intermedial