IVWPixel Zählpixel

Wasserhärte in Andernach und der Pellenz bleibt konstant

Andernach/Pellenz Die Wasserhärten des Trinkwassers in der Region haben sich in den vergangenen zwölf Monaten im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert.

Das sagten Sprecher der Stadtwerke Andernach und des Wasserversorgungs-Zweckverbandes Maifeld-Eifel (WVZ) auf Anfrage der RZ. Während in der Kernstadt von Andernach sowie in den Stadtteilen Namedy und Miesenheim das Trinkwasser wie im Vorjahr als hart gilt, ist der Härtegrad in Eich und Kell sowie in Pellenzgemeinden mittel.

Silvin Müller

Mehr lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Andernacher Rhein-Zeitung.

Mi, 10. Dez. 2008, 16:56 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet