IVWPixel Zählpixel

Informationen für alle: Stadt Mayen will erst Homepage überarbeiten

Mayen Eine Einsichtnahme von allen Ratsunterlagen im Internet wird es für Mayens Bürger so schnell nicht geben. Oberbürgermeisterin Veronika Fischer (CDU) begründete dies damit, dass sie zunächst den Internet-Auftritt der Stadt überarbeiten lassen wird.

„Ich will ein Konzept aus einem Guss, bei dem die Fragen geklärt werden: Was ist technisch machbar, und was kostet das?“ Für die Vorarbeit benötige die Stadt etwas Zeit.Die Online-Stellung von Ratsunterlagen falle im Übrigen unter ihre Organisationshoheit, der Stadtrat kann dazu also keinen Beschluss fassen. Dies, so Fischer, sei jedoch kein Widerspruch zum Wunsch der FWM - sie hatte das Ansinnen vorgetragen -, möglichst viel aus der Rats- und Verwaltungsarbeit transparent zu machen. Beim Thema „Ältestenrat“ gerieten sich SPD und CDU in die Haare.

Mehr dazu lesen Sie in der Freitagsausgabe der Rhein-Zeitung.

Do, 11. Dez. 2008, 17:18 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet