IVWPixel Zählpixel

Tafel-Mitarbeiter: Die Armut nimmt zu

Bad Kreuznach Die Bad Kreuznacher Tafel, die unter dem Dach des Tagesaufenthaltes „Treffpunkt Reling“ arbeitet, sieht sich immer mehr auf Lebensmittelspenden von Bäckern, Metzgern sowie Lebensmitteleinzelhandel und Discountern angewiesen.

„Die Armut nimmt leider zu“, berichtete Sabine Altmeyer-Baumann, die Koordinatorin der Tafel, als der Bauern- und Winzerverband an Nahe und Glan sowie der Milchwirtschaftliche Arbeitskreis Rheinland-Pfalz 240 Liter H-Vollmilch und eine Spende von 1000 Euro überbrachten. Das Weihnachtsfest bereite vielen armen Familien schon deshalb Probleme, weil es am Monatsende liege.

Lesen Sie mehr im Oeffentlichen Anzeiger vom 12. Dezember.

Do, 11. Dez. 2008, 20:57 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet