IVWPixel Zählpixel

Latein erlebt eine kleine Renaissance

Kreis Altenkirchen Lange Jahre galt das Unterrichtsfach Latein bei Schülern als eher unbeliebt und im wahrsten Sinne „antiquiert“.

Jetzt hat sich der Wind gedreht: Die tote Sprache erlebt an den Schulen im Kreis eine Renaissance.

So entscheiden sich am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf-Kirchen am Ende des sechsten Schuljahres inzwischen zirka 40 Prozent eines Jahrgangs für Latein als zweite Fremdsprache, zu Beginn der 90er-Jahre waren es gerade einmal 30 Prozent. Auch die anderen Gymnasien im Kreisgebiet bestätigen den Trend und sehen die Gründe dafür in einer stärkeren Rückbesinnung auf humanistische Bildung, aber auch in der sinkenden Bedeutung der Fremdsprache Französisch.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Rhein-Zeitung für den Kreis Altenkirchen.

Mi, 10. Dez. 2008, 20:09 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet