IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt

Zeckenstich: Geschenk zu Weihnachten

Hamburg - Zecken, allgemein als Plagegeister in den Sommermonaten bekannt, können auch im Winter zuschlagen.

Gefahr für Menschen besteht, wenn Zecken mit dem Weihnachtsbaum in die Wohnung gelangen.

Zeckenstiche können eine Reihe von Infektionskrankheiten übertragen, die häufigste davon ist Borreliose. Darum gilt es, auch in der Weihnachtszeit ein offenes Auge für die kleinen Tiere zu haben - obwohl sie Nadelbäume eigentlich nicht als Aufenthaltsort bevorzugen. Sie können aber über bodennahes Buschwerk in die unteren Zweige des Christbaums gelangen. In der beheizten Wohnung werden sie dann aktiv. Auch über Brennholz gelangen sie vermehrt in die Wohnung.

Der Borreliose und FSME Bund Deutschland (BFBD) im hessischen Reinheim hält auf dem Boden spielende Kinder für besonders gefährdet. Häufig passiere es auch, dass derjenige, der den Baum oder das Brennholz aus dem Wald holt oder einen Waldspaziergang macht, die Zecken an seiner Kleidung in die Wohnung trägt.

Der Stich der Zecke wird oft erst bemerkt, wenn die Zecke bereits fest in der Haut sitzt. Mit einer Pinzette sollte sie dann nach oben herausgezogen werden. Rötet sich die Stelle, sollte ein Arzt hinzugezogen werden.

dpa-infocom