IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Reise   » News  » Deutschland  » Gesundheit  » Katalog  » Recht  » Traumziele  » Tipps  » Galerie

Ski-Bedingungen in den Alpen meist sehr gut

München Auf die Weihnachtsurlauber warten im Alpenraum fast überall gute bis sehr gute Wintersportbedingungen.

Auch in den höheren Lagen der deutschen Mittelgebirge ist das Skilaufen möglich, teilte der ADAC in München am Donnerstag (18.12.) mit.

Laut dem Schneebericht des Automobilclubs sind in vielen Skiorten auch Talabfahrten momentan kein Problem. Drei Alpen-Urlaubsregionen kommen in ihren Skigebieten dabei sogar auf Schneehöhen von mehr als drei Metern: der Mölltaler Gletscher in Kärnten sowie Saas Fee und Andermatt in der Schweiz.

In Österreich haben sich vor allem nördlich des Alpenhauptkamms die Pisten- und Loipenverhältnisse durch die jüngsten Schneefälle weiter verbessert. 50 Zentimeter Neuschnee im Vergleich zur Vorwoche wurden zum Beispiel auf dem Pitztaler Gletscher in Tirol (2,50 Meter Schnee) und in Rauris im Salzburger Land (1,45 Meter) gemessen. Weiterhin sehr gut seien die Bedingungen in Kärnten und Osttirol.

In der Schweiz seien die Verhältnisse für Skisportler derzeit «hervorragend», so der ADAC weiter. Celerina, Pontresina und Sankt Moritz in Graubünden sowie Arolla, Bellwald und Zermatt im Wallis kommen alle auf mindestens zwei Meter Schnee in ihren Skigebieten. Auch in Italien haben ergiebige Schneefälle für Nachschub auf vielen Pisten gesorgt. 60 bis 100 Zentimeter Neuschnee gab es binnen einer Woche zum Beispiel im Hochpustertal, in Corvara und auf der Seiseralm - in diesen Skigebieten liegen nun meist 2,10 bis 2,30 Meter Schnee. Auch in den Tälern hält sich in Norditalien überall der Schnee.

In den deutschen Alpen sind Talabfahrten nach ADAC-Angaben vielerorts durch Beschneiung möglich geworden, etwa am Nebelhorn bei Oberstdorf. Im Bayerischen Wald wurden in vielen Skigebieten 30 bis 50 Zentimeter Schnee gemessen, am Feldberg im Schwarzwald ein Meter und in Oberwiesenthal im Erzgebirge 50 Zentimeter.

Frankreich bietet laut dem ADAC ebenfalls «beste Pistenbedingungen». 1,50 bis 2,30 Meter Schnee bieten zum Beispiel die Skigebiete von Briançon, Avoriaz, Chamonix, Les Portes du Soleil, Les Deux Alpes, Tignes und Val d'Isere. Deutlich dünner sind mit meist 35 bis 60 Zentimeter dagegen noch die Schneeauflagen auf Pisten und Loipen in Skandinavien. Auch in Schweden und Norwegen könnten Wintersportler demnächst nach Einschätzung des ADAC aber «durchstarten».

dpa-infocom