IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Konjunktur

Köhler fordert Entlastungen für Arbeitnehmer

Berlin In der Diskussion um geeignete Schritte gegen die Wirtschaftskrise hat Bundespräsident Horst Köhler Entlastungen für die Arbeitnehmer gefordert.

«Vor allem (...) müssen all jene motiviert werden, die sich an die Gesetze halten und ihre Steuern zahlen», sagte Köhler in der «Bild am Sonntag». Insgesamt müsse das Wachstum im Inland gestärkt werden. «Das hat auch mit dem privaten Konsum zu tun. Und mit dem Zukunftsvertrauen der Menschen.»

Besorgt äußerte sich Köhler über mögliche Entlassungen wegen der schlechten Auftragslage. Er freue sich deshalb, dass Großunternehmen beim Gipfel im Kanzleramt ihre Bereitschaft signalisiert hätten, die Beschäftigten zu halten. «Das spricht für Einsicht in die soziale Verpflichtung unserer Marktwirtschaft. Es spricht auch für wirtschaftliche Vernunft.»

Die Krise werde nach seiner Einschätzung bis ins Jahr 2010 reichen. «Dann werden wir hoffentlich das Gröbste hinter uns haben.» An die Verantwortlichen der Finanzwelt appellierte Köhler, über ihr Tun nachzudenken und Konsequenzen zu ziehen. «Wahr ist (...), dass Verantwortliche in Banken in jüngster Vergangenheit mehr Schaden für die soziale Marktwirtschaft angerichtet haben als uns lieb sein kann».

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Mo.
heiter
-5·1°
Di.
heiter
-6·1°
Mi.
heiter
-6·2°
Do.
heiter
-5·2°

Eventkalender
Regioticker
rz lexikon
RZ-Mittelrhein-Marathon
klasse intermedial