IVWPixel Zählpixel

Drehleiter in Dierdorf wird für 74 000 Euro überholt

Dierdorf Die 27 Jahre alte Drehleiter der Dierdorfer Freiwilligen Feuerwehr darf nicht mehr eingesetzt werden.

Eine turnusgemäße Prüfung hat ergeben, dass das alte Material ermüdet und daher die Stabilität nicht mehr gewährleistet ist.

Daraufhin beschloss der Verbandsgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung eine Generalsanierung des Leiterparks. Hierbei wird der komplette Leitersatz einschließlich elektrischer und mechanischer Bauteile demontiert und überholt. Da bereits länger absehbar gewesen war, dass dies nötig wird, hatte die Verwaltung im Vorfeld zwei Angebote eingeholt: Der Rat beauftragte schließlich einstimmig die deutlich günstigere Firma „Beitel und Stier“. Sie erneuert für insgesamt knapp 74 000 Euro zusätzlich die Bereifung, ersetzt den Stromerzeuger (ebenfalls 27 Jahre alt) und tauscht die Hydraulikschläuche aus.

So, 28. Dez. 2008, 18:37 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet