IVWPixel Zählpixel

Kreis: Schwarzwild intensiv jagen

Kreis MYK 2200 Wildschweine sind von April bis November im Kreis Mayen-Koblenz erlegt worden.

Im gesamten Jagdjahr, das noch bis zum 31. März dauert, rechnet man mit rund 3500. Diese Zahlen liegen deutlich über denen der beiden Vorjahre. Im Jagdjahr 2007/2008 wurden kreisweit 1989 Sauen erlegt, 2006/2007 waren es 1458.

Die steigende Zahl der Wildunfälle sind ein weiterer Indikator für die hohe Wildschweinpopulation im Kreis. Milde Winter und mehrmals aufeinanderfolgende sogenannte Mastjahre, in denen Eichen und Buchen viele Früchte tragen, sowie der zunehmend großflächige Anbau von Mais, Raps und Weizen haben zur immensen Entwicklung der Schwarzkittel beigetragen. „Wir müssen die Zahl der Wildschweine unbedingt reduzieren“, stellt Dr. Dieter Mannheim, Vorsitzender der Kreisgruppe Mayen-Koblenz im Landesjagdverband, fest.

Ulrike Hochgesand

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe der Andernacher Rhein-Zeitung.

So, 28. Dez. 2008, 15:26 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet