IVWPixel Zählpixel

Eifrige Wanderer trotzten der Kälte am „Bündelchestag“

Kirn-Land Über die Höhe des Lützelsoon führte die traditionelle Wanderung des Fremdenverkehrs- und Verschönerungsvereins „Lützelsoon“ am traditionsreichen Bündelchestag nach dem Weihnachtsfest.

25 Frauen und Männer gingen vom Treffpunkt am Gemeindehaus in Hennweiler unter Führung von Hermann Hey in Richtung FC-Sportplatz. Von dort aus führte der Weg in einem leichten Anstieg auf die Höhen des Lützelsoons. An diesem besonders „kaltfühligen“ Tag hielten sich die Wanderfreunde im Schutz des Waldes, um nicht direkt dem eisigen Wind ausgesetzt zu sein. Hinter dem Teufelsfels ging es an der Hirtenwiese vorbei wieder nach Hennweiler zum Ausgangspunkt zurück. Im Restaurant Kleid wurde schließlich der Abschluss der Wanderung gefeiert. Der „Bündelchestag“ am 27. Dezember hat in der Verbandsgemeinde Kirn-Land und vielen Gegenden mit einst starker landwirtschaftlicher Prägung immer noch hohen Stellenwert. Bei jeder Witterung sind stets zahlreiche Menschen unterwegs. Sie frönen der alten Tradition: Das Bündel packen und an einen anderen Ort ziehen - wie es früher beim Gesinde der Landwirten üblich war. Heute ist aus der früheren Notwendigkeit längst ein rein geselliger Wander- und Einkehrtag geworden. Nur wenige denken bei ihrer Tour zurück an die Knechte und Mägde, die nach Weihnachten ihre Habseligkeiten zum Bündel packten, um neue Arbeitsplätze zu suchen. Bisweilen erhielten sie Spirituosen, oft wurde auch ein kleines Fest gefeiert. Nach dem Rückgang der Landwirtschaft wandelte sich die Bedeutung des Bündelchestags.

Mehr zum Thema am Montag in der Kirner Zeitung

So, 28. Dez. 2008, 18:05 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet