IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Abschlepp-Öse - Bewegung nach dem Stillstand

Hannover Das Anbringen von sogenannten Abschlepp-Ösen am Auto ist keine freiwillige Leistung der Hersteller.

Neben einer solchen Vorrichtung an der Front müssen mehrspurige Kraftfahrzeuge auch hinten mit einer Abschlepp-Öse ausgerüstet sein.

Das erläutert der TÜV Nord in Hannover. Laut der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) gilt diese Vorschrift für Kraftfahrzeuge, die ab dem 1. Oktober 1974 erstmalig zugelassen wurden.

Die Abschlepp-Ösen sind teils fest montiert, teils werden sie erst bei Bedarf angeschraubt. Der Sinn dieser Einrichtung besteht laut dem TÜV darin, dass Kraftfahrzeuge zum Beispiel im Falle eines Motorschadens oder einer anderen Havarie mit einem Abschleppseil oder einer Abschleppstange vom Pannenort weggeschleppt werden können.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker