IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Renault Mégane: Mit Charme gegen den Golf

Hamburg Renault nimmt einen neuen Anlauf in der Kompaktklasse. Fast zeitgleich mit dem Erzrivalen VW Golf bringen die Franzosen den nächsten Mégane an den Start.

Charmeoffensive mit geschliffenen Formen

Der Wagen, der Ende November als braver Fünftürer und im Januar als sportliches Coupé kommt, ist größer, gefälliger gezeichnet, sparsamer motorisiert und besser ausgestattet als früher - nur teurer wird er nicht. Zumindest der Basispreis bleibt unverändert bei 16 900 Euro. Mit der dritten Generation blasen die Franzosen zur Charmeoffensive auf dem Golf-Spielplatz und haben deshalb die Ecken und Kanten des Vorgängers rigoros abgeschliffen. Statt eines provokanten Entenbürzels trägt der Fünftürer nun einen sanften Schwung am Heck. Die Flanke wirkt sportlich gestreckt und das bullige Gesicht macht einen sehr viel freundlicheren Eindruck.

Mehr Ladevolumen, aber weniger Platz im Fond

Die neue Form lässt nicht nur die Kritik an den extravaganten Spielchen von Designchef Patric Le Quement verstummen. Zusammen mit drei Zentimetern mehr Breite und knapp neun Zentimetern mehr Länge bietet der Mégane auch mehr Platz für Koffer, Kind und Kegel. Das Ladevolumen des Fünftürers wächst um rund 50 auf 405 Liter und ist damit dem des Golf um mehr als zehn Prozent voraus. Außerdem sitzt man zumindest in der ersten Reihe fast so bequem und geräumig wie im größeren Laguna. Nur im Fond muss man den Fortschritt länger suchen. Bein- und Schulterfreiheit gehen noch halbwegs in Ordnung. Doch weil sich der Mégane nun tiefer auf die Straße duckt, müssen Hinterbänkler schon im Fünftürer den Kopf einziehen. Im Dreitürer wird der Fond vollends zur Kinderstube, aus der man zudem schlecht herausschaut.

Deutlich bessere Innenraumanmutung

Einen deutlichen Sprung nach vorn macht der Mégane bei der Innenraumanmutung. Zwar kosten Lack und Leder Aufpreis, doch die Verarbeitung ist tadellos und alle Oberflächen fassen sich angenehm an. Nur das neue Cockpit mit dem digitalen Tacho und den an sich pfiffigen Warnlampen beim Überschreiten der eingestellten Höchstgeschwindigkeit erinnern ein bisschen an ein Computerspiel.

Viele Extras erleichtern das Fahrerleben

Dazu gibt es eine Menge Details, die das Leben an Bord - zum Teil gegen Aufpreis - schöner und einfacher machen: Die Handbremse arbeitet auch elektrisch und den Schlüssel kann man in der Hosentasche lassen. Zwei Glasdächer lassen zudem Luft und Licht herein, und ringsum bietet der Mégane viele Ablagen - vom mobilen Büro anstelle des Aschenbechers bis hin zum Geheimfach im Fußraum. Serienmäßig an Bord sind überdies ein CD-Radio mit MP3-Player sowie eine Klimaanlage.

Klassenbester in Sachen Sicherheit?

Während die Franzosen trotz dieser Anstrengungen bei der Innenraum-Qualität immer noch nicht ganz an den Golf herankommen, wollen sie den Konkurrenten aber bei einem Thema überholen: der Sicherheit. «Wir haben das sicherste Auto aller Klassen», sagen sie mit Blick auf sechs serienmäßige Airbags, ein halbes Dutzend Gurtstraffer, ESP und die bislang noch geheimen Ergebnisse des Euro-NCAP-Crashtests. Beim aktuellen Test erreichte der Golf 36 Punkte. Für den Mégane wird die Maximalwertung von 37 Punkten erwartet.

Generationswechsel bringt auch neues Fahrgefühl

Auch auf der Straße spürt man den Generationswechsel: Mit fast schon deutschen Tugenden folgt der Mégane präzise seinem Kurs. Weder holperige Oberflächen noch schnelle Ausweichmanöver können ihn ernsthaft aus der Ruhe bringen. Nur die Lenkung wirkt beim Fünftürer noch ein wenig zu leichtgängig. Beim Coupé ist sie ebenso wie das Sportfahrwerk spürbar straffer ausgelegt.

Angenehm leiser Turbodiesel

In Fahrt bringen den Franzosen auf dem deutschen Markt zunächst je vier Benziner und Diesel, von denen dem 1,9-Liter mit 96 kW/130 PS eine Schlüsselrolle zukommen soll. Gründlich überarbeitet, liegt der Selbstzünder in der goldenen Mitte des Leistungsspektrums von 66 kW/90 PS bis 132 kW/180 PS und dürfte deshalb die meisten Kunden ansprechen. Der Motor wirkt angenehm leise und reagiert schnell und feinfühlig auf den Gasfuß. Er beschleunigt den Fünftürer mit 300 Newtonmetern Drehmoment in 9,5 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h. Zwar gibt es Vierzylinder, die sparsamer sind. Doch mit einem Normverbrauch von 5,1 Litern (CO2-Ausstoß: 135 g/km) muss er sich nicht verstecken.

Fazit: Der neue Mégane ist besser denn je

Dieses Urteil kann man getrost auf den gesamten Mégane übertragen. Denn in der neuen Generation ist er besser denn je. Für einen Sturm auf den Thron in der Kompaktklasse wird es zwar nicht reichen, weil schließlich auch der neue Golf laut VW der «beste Golf aller Zeiten» sein soll. Doch zumindest für Importmodelle wie Fiat Bravo oder Peugeot 308 wird es jetzt enger. Und auch deutsche Veteranen wie Opel Astra und Ford Focus müssen sich nun wärmer anziehen.

Datenblatt: Renault Mégane DCi 130 FAP Dynamique
Motor und Antrieb: Vierzylinder-Commonrail-Diesel
Hubraum: 1870 ccm
Max. Leistung: 96 kW/130 PS bei 3750 U/min
Max. Drehmoment: 300 Nm bei 1750 U/min
Antrieb: Frontantrieb
Getriebe: Sechsgang-Schaltgetriebe
Maße und Gewichte:
Länge: 4295 mm
Breite: 1808 mm
Höhe: 1471 mm
Radstand: 2641 mm
Leergewicht: 1395 kg
Zuladung: 434 kg
Kofferraumvolumen: 290 Liter
Fahrdaten:
Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 9,5 s
Durchschnittsverbrauch: 5,1 Liter/100 km
Reichweite: 1170 km
CO2-Emission: 135 g/km
Kraftstoff: Diesel
Schadstoffklasse: EU5
Kosten:
Basispreis der Modellreihe: 16 900 Euro
Grundpreis des DCi 130 FAP Dynamique: 22 550 Euro
Typklassen: KH 17/VK 21/TK 21
Kfz-Steuer pro Jahr: 293 Euro/Jahr
alle Daten laut Hersteller, GDV, Schwacke
Wichtige Serienausstattung:
Sicherheit: ESP, Front-, Seiten- und Vorhang-Airbags
Komfort: Klimaanlage, Zentralverriegelung, CD-Radio mit MP3-Funktion

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker