IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

So viele Wohnungswechsel in Deutschland wie nie

Eschborn Die Deutschen sind nach einer Studie des Energiedienstleisters Techem im Jahr 2007 häufiger umgezogen als je zuvor.

Mit einer Umzugsquote von 12,7 Prozent bei den Haushalten - gut jeder achte - sei der bisherige Höchststand von 11,6 Prozent im Jahr 1999 deutlich übertroffen worden.

Vor allem in Ostdeutschland wechselten die Menschen häufig ihre Wohnungen (13,9 Prozent) im Westen lag die Quote bei 12,3 Prozent. Nach Bundesländern liegt Sachsen-Anhalt mit 17,3 Prozent vor Bremen (15,7) sowie Schleswig-Holstein und Niedersachsen (beide 14,9). Die niedrigsten Wechselquoten haben Baden-Württemberg (10,3 Prozent) und Bayern (11,6). Bei den Städten liegt Heide (Schleswig- Holstein) mit 19,8 Prozent vor dem niedersächsischen Oldenburg mit 19,3 Prozent. Die wenigsten Umzüge gab es in Lübeck mit sieben Prozent und in Ludwigsburg (7,4).

Techem zeichnet seit 1985 das Umzugsverhalten der Deutschen auf. 1990 wurde mit 6,8 Prozent die niedrigste Umzugsquote registriert. Die neue Studie basiert auf Angaben zu 4,6 Millionen Wohnungen von Mehrfamilienhäusern in mehr als 200 deutschen Städten.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker