IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Preiserhöhung: Strom im Schnitt 8 Prozent teurer

München Ein großer Teil der Haushalte in Deutschland muss ab Jahresbeginn deutlich mehr für Strom bezahlen.

Mindestens 480 der 900 deutschen Stromversorger erhöhten die Preise für die Grundversorgung im Januar und Februar 2009 um durchschnittlich 8,4 Prozent.

Das teilt das Internetportal check24.de in München mit. Das seien im Jahr pro Haushalt etwa 73 Euro zusätzlich. Es gebe auch Anbieter, die ab Jahresbeginn 21 Prozent mehr verlangten, was bei einem Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4000 Kilowattstunden (Kwh) eine Mehrbelastung von jährlich 188 Euro ausmache.

Auch 73 Gasanbieter planen den Angaben zufolge eine Preiserhöhung, die zwischen 2 und 23 Prozent liegen soll. Sie sind aber die Ausnahme, denn immerhin 224 Versorger wollen ihre Gaspreise um durchschnittlich 5,2 Prozent senken. Bei einem Jahresverbrauch von 20 000 (Khw) blieben dadurch etwa 90 Euro mehr im Geldbeutel.

Vergleichsportal check24: www.check24.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker