IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Mac OS X: Im Finder die kompletten Namen anzeigen

Meerbusch Wenn sich Datei- oder Ordnernamen im Finder unter Mac OS X nicht komplett darstellen lassen, wird radikal gekürzt.

Buchstaben oder ganze Wörter werden dann abgeschnitten und ersetzt durch Auslassungspunkte (NUL).

Will man den kompletten Namen einblenden, hat man verschiedene Möglichkeiten. Soll die Spalte nicht verbreitert werden, hält man den Mauszeiger über den «abgeschnittenen» Namen. Nach wenigen Sekunden wird die komplette Bezeichnung eingeblendet. Soll es schneller gehen, kann man den gesamten Namen auch ohne Wartezeit einblenden.

Hierzu nur die [alt]-Taste drücken, gleichzeitig den Mauszeiger über den Dateinamen bewegen. Der Finder zeigt jetzt ohne Zeitverzögerung den kompletten Namen. Mac OS X merkt sich die Einstellung sogar; trifft der Mauszeiger erneut den Dateinamen, wird der sofort eingeblendet, vollständig und auch ohne gedrückte [alt]- Taste.

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker