IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Geld & Recht       » News       » Steuer-Tipps

Frist für Gutschein: Laufzeit beginnt mit Jahresende

Düsseldorf Die Ablauffrist für Geschenkgutscheine beginnt erst mit dem Ende des Jahres, in dem sie gekauft und datiert wurden.

Ein Gutschein aus 2008 läuft also in der Regel Ende 2011 ab, wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf mitteilt.

Denn unbefristete Gutscheine sind in der Regel drei Jahre gültig. Ist dies vermerkt, kann die Frist aber auch kürzer sein - zu knapp aber auch nicht. Zwölf Monate müssen dem Kunden zum Einlösen eingeräumt werden, eine kürzere Dauer ist laut der Verbraucherzentrale unzulässig. Eine Ausnahme davon bilden nur solche Gutscheine, die an einen festen Termin - zum Beispiel für ein Freizeitvergnügen - geknüpft sind. Dann muss die Karte - etwa für Konzert oder Theater - zum angegebenen Datum eingelöst werden.

Eine Ausnahme sind Kinogutscheine ohne Vorstellungsbindung. Sie dürfen den Angaben nach nicht vor Ablauf von zwei Jahren verfallen, das Ausstellungsdatum muss zur Nachvollziehbarkeit auf dem Gutschein notiert sein.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker