IVWPixel Zählpixel

Sender auf Fleckertshöhe ist um 20 Meter „geschrumpft“

Boppard-Fleckertshöhe Seit gestern ist der Sender in Boppard-Fleckertshöhe geschrumpft. Umfangreich und spektakulär war der Abbau von rund 20 Metern Antenne.

Mit Hilfe eines Arbeitshubschraubers und vielen helfenden Händen wurde der 120 Meter hohe Turm um knapp 20 Meter seiner atemberaubenden und unikaten Konstruktion gekürzt.

Eines der höchsten Bauwerke im Rhein-Hunsrück-Kreis hat damit innerhalb weniger Stunden reichlich an Höhe verloren. Hintergrund: Mit Abschaltung der analogen Fernsehsender im Zuge der Umstellung auf DVB-T (Digital Video Broadcasting Terrestrial) am 26. August des vergangenen Jahres werden die Fernsehprogramme nur noch über den Fernmeldeturm Koblenz ausgestrahlt. Der Sender Fleckertshöhe ist seitdem, wie auch die anderen analogen Senderstandorte in Bendorf, Bad Marienberg und Ahrweiler abgeschaltet.

Eine Ära ist damit zu Ende gegangen. Der Fernsehsender Fleckertshöhe sendet kein Fernsehen mehr. Er war seit 1960 für das ZDF in Betrieb und im Jahr 1969 kam das dritte Programm (Südwestfunk) hinzu.

Fr, 09. Jan. 2009, 17:08 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet