pic Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

BMW-Protest gegen Diffusoren abgelehnt

Sepang Der Protest von BMW-Sauber gegen die Formel-1-Konkurrenten Brawn GP, Toyota und Williams wegen deren Doppeldiffusoren ist wie erwartet abgelehnt worden. BMW-Sauber hatte nach der Qualifikation in Sepang seinen Einspruch eingelegt.

Die «Weiß-Blauen» reihten sich damit in die Gruppe der Kläger mit Ferrari, Red Bull und Renault ein. Diese drei waren bereits eine Woche zuvor beim Auftaktrennen in Melbourne mit ihren Protesten wegen des umstrittenen aerodynamischen Bauteils am Ende des Unterbodens gescheitert. Sie legten daraufhin erneuten Einspruch ein. Es dürfte davon auszugehen sein, dass BMW nun ebenfalls gegen das Urteil in Malaysia in Revision geht. Die Verhandlung vor dem Berufungsgericht des Automobil- Weltverbandes FIA ist für den 14. April angesetzt.

«Es war hier nur aus prozessualen Gründen wichtig, dass jemand protestiert, um sicherzustellen, dass dieses Rennen vor dem Berufungsgericht genauso behandelt wird wie das Rennen in Melbourne», begründete Theissen den Schritt seines Teams in Sepang. «Jene drei, die in Melbourne protestiert haben, haben diesen Protest schriftlich unterstützt.» In Australien war der Einspruch von BMW-Sauber aus formellen Gründen abgelehnt worden.

Durch die Aktion in Malaysia ist nun gesichert, dass die Resultate des Rennens mit in die richterliche Entscheidung bei der Berufungsverhandlung einfließen. Hätte niemand Protest erhoben, würden die Autos der beklagten Teams für den Grand Prix als legal gelten. Die Ergebnisse des zweiten Saisonlaufs stünden dann nicht unter dem Vorbehalt des Urteils.

Sollten die Diffusoren nachträglich für nicht-regelkonform erklärt werden, könnten BrawnGP, Toyota und Williams ihre Punkte aus den Grand Prix' in Australien und Malaysia verlieren. Die Konstruktion soll pro Runde einen Zeitgewinn von bis zu 0,5 Sekunden pro Runde bringen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Mittelrhein-Marathon
Wunsch-Trikot