pic Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt

In Deutschland bleibt es unbeständig, kühl und windig

Frankfurt/Bochum - Die Sonne zeigt sich am Mittwochmorgen zumindest im Osten Deutschlands zeitweise.

Doch dann breitet sich von Nordwesten her Regen und Schneefall auch dort aus.

Zu Beginn fällt dabei sogar in tieferen Lagen Schnee. Im Tagesverlauf steigt die Schneefallgrenze von Westen her auf 400 bis 700 Meter an. Am Nachmittag sind neben Schauern auch einzelne Gewitter möglich. Der Wind weht mäßig bis frisch, teils auch stark. In den westlichen Mittelgebirgen und am Alpenrand wird es stürmisch. Die Temperaturen erreichen 2 bis 8 Grad, teilte der Wetterdienst meteomedia mit.

Am Donnerstag kommt die Sonne nur zwischendurch zum Vorschein. Zeitweise fällt Regen, oberhalb von etwa 500 bis 900 Metern Schnee. Freundlich und trocken ist es nur im Nordosten. Der auf Südwest bis Süd drehende Wind frischt vor allem in der Westhälfte kräftig auf und die Temperaturen erreichen 4 bis 10 Grad.

Am Freitag wechseln sich Sonnenschein und dichte Wolkenfelder mit teils kräftigen Schauern ab. Auch Gewitter sind möglich. Bei teils starkem und böigem West- bis Südwestwind steigen die Temperaturen auf 5 bis 11 Grad.

dpa-infocom