pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 Sport-Thema 

Zeitung: FC Köln mit Trainer Soldo einig

Köln Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln steht offenbar vor der Verpflichtung von Trainer Zvonimir Soldo als Nachfolger von Christoph Daum.

Wie der Kölner «Express» berichtete, haben sich die Rheinländer bereits mit dem 41 Jahre alten Kroaten geeinigt. Letzte Vertragsinhalte sollen nach Informationen der Zeitung noch verhandelt werden, ehe der ehemalige Bundesliga- Profi vom VfB Stuttgart bereits am Wochenende als neuer Chefcoach in Köln präsentiert werde.

Kölns Pressesprecher Christopher Lymberopoulus wollte den Sachverhalt auf dpa-Anfrage weder bestätigen noch dementieren. «Wir kommentieren keine Spekulationen. Sobald es etwas zu sagen gibt, werden wir uns äußern», sagte er.

Daum hatte in der vergangenen Woche seinen Vertrag beim Traditionsclub mittels einer Option gekündigt und steht nach Medienberichten vor einem Engagement beim 17-maligen türkischen Meister Fenerbahce Istanbul. Fenerbahce hat einen Vertragsabschluss mit dem deutschen Coach, der zurzeit auf Mallorca Urlaub macht, aber noch nicht bestätigt.

Sollte Soldo in Köln anheuern , käme ein alter Bekannter, aber ein junger und unverbrauchter Trainer in die Bundesliga. Der Kroate war als Profi zehn Jahre lang für den VfB Stuttgart aktiv, bestritt zwischen 1996 und 2006 für die Schwaben 302 Bundesligaspiele (15 Tore). Nach seiner aktiven Laufbahn wurde er 2007 Jugendtrainer bei Dinamo Zagreb.

Im Januar 2008 wurde er zum Cheftrainer der Profimannschaft befördert, mit der er im April 2009, sechs Spieltage vor Saisonende, den Meistertitel holte. Zudem gewann Dinamo in der abgelaufenen Saison den Pokal in Kroatien. Trotz der Erfolge trat Soldo vor einigen Wochen von seinem Amt in Zagreb zurück.

Soldo, der auch beim Zweiligisten Arminia Bielefeld im Gespräch ist, galt nach Daums plötzlichem Weggang offenbar als Wunschkandidat von Verwaltungsrat und Präsidium. Neben Soldo waren auch Mirko Slomka und Startrainer Gerard Houllier, Technischer Direktor beim französischen Fußball-Verband, als Kandidaten gehandelt worden.

Der mit der Trainersuche betraute Manager Michael Meier, der an Fronleichnam für eine Stellungnahme nicht zu erreichen war, will nach «Express»-Informationen an diesem Freitag letzte Vertragsdetails mit Soldo und dessen Berater klären. Schon am Samstag soll er dann in der Domstadt vorgestellt werden. «Wir wollen bis Samstag Klarheit», hatte Meier erklärt. In einem Gespräch mit dem «Express» hatte Soldo sich in den vergangenen Tagen zurückhaltend gezeigt. «Ich möchte mich erst äußern, wenn alles klar ist.»

dpa-infocom

Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Mittelrhein-Marathon