pic Zählpixel

Vom Bauernhof zur Tierpension

Gimbweiler Im ehemals größten landwirtschaftlichen Anwesen des 400-Einwohner-Dorfes an der saarländischen Grenze will sich eine 30-jährige Grafikdesignerin aus Türkismühle ihren Lebenstraum, eine Tierpension, verwirklichen.

Als Musterbeispiel für Dorfentwicklung betrachten dies der zuständige Mitarbeiter der Bauabteilung des Verbandsgemeinde Birkenfeld, aber auch der Bürgermeistermeister der im März 2007 zu einem Schwerpunkt der Dorferneuerung ernannten Gemeinde. Seitdem haben bereits sieben private Bauherren für Projekte in Gimbweiler erfolgreich Fördermittel beantragt.

Lesen Sie dazu mehr in der Wochenend-Ausgabe der Nahe-Zeitung.

Fr, 12. Jun. 2009, 13:32 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet