pic Zählpixel

Niederneisen: Hortkinder sind Vorbild für die Kleinsten

Niederneisen Der steigenden Nachfrage nach Hort- und Ganztagsplätzen wird in der Kindertagesstätte in Niederneisen Rechnung getragen. Zum 1. September können 20 statt bisher 14 Mädchen und Jungen nach dem Unterricht in der benachbarten Grundschule in die Einrichtung kommen. In Vollzeit werden 35 statt bisher 29 Sprösslinge aufgenommen. Dafür wird es eine zweite geöffnete Gruppe geben, in der die Schützlinge von zwei bis sechs Jahre gemeinsam versorgt werden.

Natürlich werden die Schützlinge auch altersspezifisch gefördert. Das Angebot umfasst dabei das Bilderbuchkino für die Zweijährigen genauso wie die Hausaufgabenbetreuung für die Hortkinder. Die Kleinen lernen aber bei diesem integrierten Konzept auch von den Großen. Insgesamt 67 Kinder finden so „Unterm Regenbogen“ Unterschlupf. Mit dieser erhöhten Belegungszahl ist nun allerdings die Kapazität des Gebäudes so ziemlich ausgeschöpft.

Mehr dazu steht in der Wochenendausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung.

Fr, 12. Jun. 2009, 15:30 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet