pic Zählpixel

Wie Maggie Thatcher schmeckt und Tony Blair riecht

Kirn Wie schmeckt Maggie Thatcher? Wie riecht Tony Blair? Während sich den weniger Standhaften bei solchen Fragen die Zehennägel aufrollen, weiß Horst Kroll, Wirt der Kyrburg und Chef des Whiskymuseums, nicht nur mit den Fragen etwas anzufangen, sondern kann auch Antwort geben.

Die beiden britischen Premierminister sind bei ihm nur Flaschen. Genauso wie Thatcher-Nachfolger John Major, die Mitglieder des schottischen Parlaments oder auch der Sprecher des Unterhauses. Das ist nicht abwertend gemeint: Schließlich sammelt Kroll keine Politiker, sondern Whiskys. Und im britischen Unterhaus wie auch im Parlament Schottlands werden regelmäßig eigene Whiskys abgefüllt. Die wiederum nutzt man aber nicht (nur) zum Abfüllen der Abgeordneten in den Bars der hohen Häuser, sondern auch für den guten Zweck. Damit die seltenen und im Verkauf nur über Umwege erhältlichen Flaschen noch teurer versteigert werden können, werden sie von Spitzenpolitikern - oder im Falle Schottlands gleich von allen Parlamentariern - signiert.

Mehr zum Thema in der Kirner Zeitung

Fr, 12. Jun. 2009, 16:46 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet