pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Bremskraftverstärker - Hilfe für den Bremsfuß

Hannover Nahezu alle modernen Autos sind mit einem Bremskraftverstärker ausgerüstet.

Der Zweck besteht darin, die vom Tritt auf das Bremspedal ausgelöste Kraft noch zu verstärken.

Grundsätzlich wird bei Betätigung des Pedals über die Kolbenstange des Hauptbremszylinders Druck im Hydrauliksystem der Bremsanlage erzeugt, erläutert der TÜV Nord in Hannover. Dadurch werden im Endeffekt die Bremsbeläge gegen die Bremsscheiben oder die Bremstrommel gepresst. Zur Verstärkung der Betätigungskraft ist am Hauptbremszylinder eine Membran angebracht, die direkt auf dessen Kolbenstange wirkt. Betätigt der Fahrer das Bremspedal, wirkt auf die Membran wiederum Unterdruck ein, der die Betätigungskraft des Fahrers unterstützt.

Dieser Unterdruck wird entweder im Ansaugkrümmer des Motors oder durch eine vom Motor angetriebene Unterdruckpumpe erzeugt. Bei Ausfall des Unterdrucks arbeitet die Anlage laut dem TÜV wie eine normale hydraulische Bremsanlage weiter, allerdings ist dann erhöhte Fußkraft notwendig.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen