pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Materialmix und Landschaftsbilder: Teppich-Design

Köln/Wuppertal Die Raumdesigner haben sich ein Stiefkind vorgenommen: Teppiche kamen lange immer gleich daher.

Gestalterische Ideen blieben lange Fehlanzeige. Jetzt wagen sich die Hersteller an neue Materialien und Muster heran.

So zeigte sich der Teppich auf der internationalen Möbelmesse «imm cologne» in Köln Anfang des Jahres in lange nicht gesehener Vielfalt. Die Deutschen wollen sich immer individueller einrichten - es steige das Bewusstsein für das Wohnen an sich und für die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten, sagt Ursula Geismann vom Verband der deutschen Möbelindustrie (VDM) in Bad Honnef. Daher die größere Bandbreite: «Bei den Möbeln sind Vielfalt und individuelle Auswahl schon lange Pflicht für die Hersteller. Das hat jetzt auch die Teppiche erreicht.»

Wie in vergangenen Jahrhunderten schmückt der Teppich mittlerweile sogar wieder Wände - allerdings in moderner Form. Geismann hat zum Beispiel Exemplare gesichtet, die «die Wand hoch laufen» und das Design vom Boden auf den ganzen Raum ausdehnen. Teppiche werden bei solchem Einsatz stärker zum Gestaltungsmerkmal in der Wohnung - so etwa beim Hersteller JAB Anstoetz aus Bielefeld.

«Da wird dann auch ein Stück weit auf ein Designkonzept für den ganzen Raum gesetzt», sagt Hans Joachim Schilgen, Geschäftsführer des Verbands der Deutschen Heimtextilindustrie (VDHI) in Wuppertal. «Dabei kommt ein Ur-Vorteil des Teppichs zum Vorschein: Er gestaltet, aber er dämpft auch und hat somit Einfluss auf die Akustik im Raum.»

Entscheidungsfreude lässt sich auch bei der großen Bandbreite an Materialien ausleben: Der Hersteller Coren aus Italien hat in seiner aktuellen Kollektion etwa Ponyhaar, Leder, Biber und Lammfell verarbeitet. Dazu kommen Wolle und Kunststoffe. Das junge Label Kymo aus Karlsruhe fertig einen Teppich aus dem Dämpfungsmaterial von Turnschuhen und einen mit Polyester-Mesh-Oberfläche - ein Material, aus dem sonst Klettergurte fürs Hochalpine hergestellt werden. Ein anderes, hochfloriges Modell aus 100 Prozent Polyester lässt das Wasser abperlen und soll damit auch für draußen geeignet sein.

Klare Linien und natürliche Materialien stehen im Zentrum der Kollektion des finnischen Unternehmens Hanna Korvela. Außerdem gibt es einen wasserfesten Teppich in sieben Farben namens «Aqua», der vom Wohnzimmer bis zu Bad oder zur Sauna überall zum Einsatz kommen können soll. Mit Positiv-Negativ-Flächen und Schraffierungen in Kreis- und Linienform mustert Carpet Concept aus Bielefeld seine Uni-Velours-Teppiche.

Alle Farben des Regenbogens, aber auch elegante Unis zeigt die neue Kollektion von Vorwerk in Bielefeld. Und kaum zu übertreffen ist die Vielfalt in Mustern und Farbgebung beim Hersteller Arte Espina aus den Niederlanden: Kürzere Formen haben in der neuen Kollektion den lange trendigen langflorigen Teppich - den «Shaggy» - in bunten Farben abgelöst. Farbspiele aus Lila mit Grün und Schwarz, Landschaftsmuster, Pop-Art-Motive oder ein Mix aus langem und kurzem Flor sind zum Beispiel zu sehen. «Wir haben Bambusfasern verarbeitet - die schimmern ein wenig», sagt Designerin Liane Schmidt. Ein Modell erinnert an einen Flussverlauf in einer Landschaft, gewollt ist laut Schmidt grundsätzlich auch ein Gedanke an «Stahlwerk, alte Industrieparks und Loft-Wohnen» - etwa durch Töne in Rostrot. Teppichfliesen für eigenes Design Eine praktische Variante für das Umsetzen von eigenen Designvorstellungen sind Teppichfliesen. «Die sind leicht zu handhaben und bieten viele Möglichkeiten für die Dessinierung», sagt Hans Joachim Schilgen vom Verband der Deutschen Heimtextilindustrie in Wuppertal. Manche Menschen würden bei Teppichfliesen immer noch abwinken, weil sie sich an den Nähten stören. Diese seien heute aber immer besser kaschiert - und bei Schachbrettmustern auch Teil des Designs. Von Thorsten Wiese, dpa

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen