pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Gebäudeversicherung gilt trotz Sanierungsbedürftigkeit

Koblenz Bei einem Sturmschaden besteht auch dann Versicherungsschutz, wenn Teile des versicherten Gebäudes sanierungsbedürftig sind. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz hervor.

Demnach entfällt der Versicherungsschutz allenfalls, wenn dem Hauseigentümer die Sanierungsbedürftigkeit bekannt war und er entsprechende Maßnahmen vorsätzlich oder grob fahrlässig unterlassen hat (Urteil vom 15. 5. 2009 - Az.: 10 U 1018/08).

Das OLG hob mit seinem Urteil eine gegenteilige Entscheidung des Landgerichts Koblenz auf und gab der Zahlungsklage eines Hauseigentümers statt. Bei einem Sturm hatten sich Dachschindeln gelöst. Die Gebäudeversicherung wollte jedoch nicht zahlen, da das Dach nach den Feststellungen eines Sachverständigen sanierungsbedürftig war. Der Kläger habe daher den Schaden grob fahrlässig mit verursacht, argumentierte die Versicherung.

Anders als das Landgericht folgte das OLG dieser Auffassung nicht. Nur wenn dem Kläger die alterungsbedingten Schäden des Daches bekannt gewesen wären, hätte er handeln müssen. Diesen Nachweis habe die Versicherung jedoch nicht erbringen können.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen